Ultrafiltration

Ultrafiltrationsmembranen haben eine Porengrößenverteilung im Bereich von 1.000 - 500.000 Dalton (1 - 500 KD), und dienen der Trennung von in Flüssigkeit gelösten Mikrobestandteilen und Makromolekülen oder Kolloiden. Ultrafiltrationsanlagen ermöglichen die Konzentration von Komponenten mit hohem Molekulargewicht, ohne Hitzezufuhr , Phasenumkehr oder Absorptionsschritt.

Ultrafiltrationen sind in verschiedensten Industriebereichen vertreten und für mannigfaltige Anwendungen geeignet, unter anderem:

Stabilisierung

  • Wasser
  • Fruchtsäfte
  • Bio-pharmazeutische Produkte
  • Wein, usw.

Klärung

  • Gärungsprodukte
  • Zellsuspensionen
  • Saft
  • Bier
  • Wein, usw

Konzentrieren

  • Molkenproteine (WPC)
  • Enzyme
  • Bio-pharmazeutische Produkte (Proteine, Peptide, Polysaccharide, Nukleinsäuren)

Fraktionierung

  • Proteine aus Salzlösungen
  • Farbmoleküle (Anthozyane) aus Zuckern
  • Peptidfraktionen aus Proteinen
  • Öl aus wässrigen Lösungen