Nanofiltration

Nanofiltrationstechnologie ermöglicht die Fraktionierung und Klärung von Lösungen mit niedermolekularen (nano) Inhaltsstoffen, die im Rahmen von 150 - 2.000 Da liegen. Dabei ist das Design jeder NF besonders von der jeweiligen Applikation abhängig und wird von MMS individuell auf den Kunden zugeschnitten. Ein Großteil der Module wird heutzutage in spiralgewickelter Ausführung angeboten, wobei, in Abhängigkeit von der Anwendung, auch keramische Membranen eingesetzt werden können. NF-Anlagen eignen sich sowohl für Konzentrierung, als auch Fraktionierung.

Typische Anwendungen für die Nanofiltration sind:

Teilentmineralisierung und Konzentrierung

  • Molke (Süß- & Sauermolke)
  • Bio-pharmazeutische Produkte
  • hydrolysierte Gelatine

Anreicherung

  • Extrakte aus Kaffee
  • Hefe
  • Weizen
  • Peptide, usw.